3. November 1862 in Annaberg - 1. Juli 1905 in Berlin

Ernst Louis Bauer wird als neuntes Kind und dritter Sohn der Eheleute Friedrich Wilhelm Bauer und Amalie Babetta geb. Fiedler in Annaberg (heute Annaberg-Buchholz in Sachsen) geboren. Der Vater ist Glasermeister und betreibt etwa bis 1890 in Annaberg, Buchholzer Str. 18 eine Glas- und Porzellanwarenhandlung. Im Oktober des Jahres 1883 schreibt sich Louis Bauer in der Bergakademie Freiberg ein. Seine Diplomprüfung zum Bergingenieur legt er im Jahre 1886 ab.

Von 1888 an war er beim Oberbergamt in Otjimbinque in Deutsch-Südafrika beschäftigt, welches durch den Aufstand der Hereros vertrieben wurde. Er wurde 1889 Betriebsleiter bei der Main Reef Gold Mining Co. in Johannisburg und von 1894 an Betriebsleiter der Metropolitan Gold Mining Co., in deren Auftrag er Untersuchungen auf Gold im Vaal River Distrikt auszuführen hatte. Bis 1898 war er sodann Staats-Mineningenieur der Transvaalregierung.

....

Etwa um den Jahreswechsel 1898/1899 nimmt Louis Bauer die Tätigkeit als Direktor der Goldmine des deutschen Korea-Syndikat an. Am 21. Februar 1899 reist er mit dem Dampfer Trave nach New York. In Amerika besucht er noch einige Orte, an denen Gold gewonnen wird, um sich über die neuesten Abbaumethoden zu informieren. Von San Francisco geht die Reise über Honolulu und Japan nach Korea, wo er am 10. Mai 1899 in Chemulpo eintrifft.

Am 1. Juni 1899 übernimmt er die Position des Direktors der deutschen Goldmine im Bergdorf Tangkogä.

Nach dem Ende seiner Tätigkeit in Korea hat er seine persönlichen Sachen direkt nach Annaberg schicken lassen, wo er mit der Familie Breil aus der Buchholzer Straße 24, die dort eine Schneiderei betreibt, verwandtschaftliche Beziehungen hat.

Zitat aus Michael Dirauf: Goldrausch in Korea. Die deutsche Goldmine in Korea von 1897 bis 1903, München 2015, S. 115/116

fa

 

Wir benutzen Cookies
Diese Webseite benutzt technisch notwendige und analytische Cookies sowie Skripte. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von ALLEN Cookies sowie Skripte zu. Wenn Sie auf "Ablehnen" drücken, können Sie die analytischen Cookies sowie Skripte deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Unten, am Ende der Webseite, können Sie unter "Cookie- und Datenschutzeinstellungen" eine Einwilligung jederzeit widerrufen, nachdem das Banner geschlossen wurde.