Zeitstrahl - Architektur



1886



Wilhelm Böckmann  ベックマン・ウィルヘルム、Architekt (1832-1902)

Aufträge: Parlamentsgebäude, Polizeipräsidium, Marineministerium, "Forum Japanum" (Hibiya Park), davon gebaut:Oberster Gerichtshof (abgerissen), Justizministerium

Böckmann, Wilhelm: "Reise nach Japan. Aus Briefen und Tagebüchern zusammengestellt und meinen Freunden gewidmet", Berlin, 1886.

Masaaki Horiuchi: "Die Beziehungen der Berliner Baufirma Ende & Böckmann zu Japan". In: Gerhard Krebs" "Japan und Preußen", München 2002, S.319- 342



Informationsquellen & Literatur 参考文献






















Grab von Hermann Muthesius auf dem Evangelischen Kirchhof in Berlin-Nikolassee
(zum vergößern bitte das Foto anklicken)






























































1886 aus Japan nach Berlin zum Studium entsandt:

Yorinaka Tsumaki 妻木頼黃(1) (2) (1859-1916).
Bauwerke in Japan (Japan Photo)

Kôzô Kawai 河合浩蔵 (1856-1934)

Yuzuru Watanabe 渡辺 (1855-1930).
Bauaufsicht des durch Tietze & Mänz entworfenen ersten Imperial Hotels; Schulgebäude Gakushûin.



1887



Hermann Ende (1)  (2) エンデ・ヘルマン・グスタフ・ルイ (1829-1927), Architekt

Hermann Muthesius (1) (2) ムテジウス・ヘルマン (1861-1927), Architekt
Evangelische Kirche in Tôkyô; Wippich: "Hermann Muthesius und das 'Haus' in Yotsuya"
Begraben ist Muthesius auf dem Evangelischen Kirchfriedhof Berlin-Nikolassee, Abt. D, Nr.83

James Hobrecht (1) (2) ジェームス・ホープレヒト (1), (1824-1903), Stadtplaner

H. Rumschoettel (1844-1918), Eisenbahn-Ingenieur;
Eisenbahnbrücke Ôkubokosenbashi;

小久保こ線橋
新幹線西明石駅近くの上ヶ池公園でトラス桁の鉄橋を見つけ下車し、その説明版を読み貴重なものだと思い撮影した。
この鉄橋は、明治13年(1890)当時の九州鉄道株式会社(現在の鹿児島本線等)が鉄道橋として、ドイツのハーコート社に発注、技師ヘルマン・ルムシェテル (Herman Rumschoettel, 1844 - 1918)の指導の下で建設された70連余りのトラス桁の一つである。昭和の初め現西明石駅構内に鉄道省の機関区が設置されるに伴いその際、九州で鉄道橋として使われていたトラス桁を転用して昭和2年(1927)に延長65mの「小久保こ線橋」が建設された。その後、戦中・戦後の激動の時代を経てこのこ線橋は88mに延伸されたが、平成6年(1994)新こ線橋(西明石陸橋)の完成によって永い勤めを終えることになったため貴重な産業遺産として保存した。と記されていた。
Kyûshû Railways





1889



Erwin Kauffmann カウフマン・エルビン (1947 - 1889), Architekt 建築家
Beschäftigt bei Japans erstem großen Bauunternehmen 有限責任日本土木会社, hat an dem Bau zahlreicher Eisenbahnstrecken in Japan mitgewirkt



1898

Franz Adolph Wilhem Baltzer (1857-1927), Eisenbahn-Ingenieur

"Die Architektur der Kultbauten Japans",
Berlin 1907 (Internetversion);

„Mitteilungen aus dem japanischen Eisenbahnwesen und über den Plan einer Hochbahnverbindung in Tokio“, OAG Mitteilungen, Band VIII (1899-1902), Theil 2, S. 105-143 (Digitale Bibliothek der OAG)

バルツァー「京京駅誕生。お雇い外国人バルツァーの論文発見」







1903



Georg de Lalande ラランド・ゲオルグ・ド (1872-1914)


1923



Sutemi Horiguchi (1) (2) (1895-1984)
Besuch 1.Bauhausausstellung in Weimar



1924



Max Hinder (1)
(2)  ヒンデル・マックス (1887-1963), Architekt

Geboren in Zürich am 20.1.1887 kam der schweizerische Architekt 1927 zunächst nach Sapporo, wo er dreiundeinhalb Jahre wirkte und zahlreiche Gebäude entwarf, darunter sakrale Bauten wie die Fuji Missionsschule (1924), die Hokusei Missionsschule (1929), ein Trappisten Kloster  (Wegplan)(1925) in Hakodate, die Kathedrale in Niigata (1927). Anschliessend siedelte er nach Yokohama über. Auch im Kanto Gebiet finden sich dann bedeutende Gebäude, von Hinder entworfen, so ein Gebäude der Sophia Universität (Nr.1) in Tôkyô (1931) und des St. Mary Krankenhauses. In Utsunomiya wurde nach seinen Plänen eine weitere Kathedrale errichtet. 1940 kehrte er nach Europa, nach Deutschland zurück, wo er 1940 verstarb.


„Erlebtes Japan“,  Innsbruck: Deutscher Alpenverlag, 1943 (Foto links unten)

„Japanische Bausitten“, Mitteilungen der OAG, Band XXII (1928+1931), Teil E, S. E1-E30 (Digitale Bibliothek der OAG) (Foto rechts unten)








1925

Kikuji Ishimoto 石本喜久治 (1894--1963), Architekt

Kaufhaus Shirokiya Tôkyô 白木屋 デパート nach Funktionalismus Erich Mendelsohn;

Asahi Shimbun Gebäude nach Industriebauten Hanz Poelzig.

"Traditional Japanese Architecture"






1929



Gonkuro Kume 久米権九朗 (1895-1965), Architekt

Architekturstudium und Promotion Stuttgart: "Verbesserung des japanischen Wohnhauses. Dissertation an der Technischen Hochschule in Stuttgart.





Bunzô Yamaguchi 山口蚊象(文象)(1902-1978), Architekt
Arbeit bei Walther Gropius

Lafcardio Hearn Museum











Chikata Kuroda
(1895-1966), Architekt
Deutschlandaufenthalt (Walter Gropius und Bruno Traut)






1931



Helmut Hentrich (1905 - 2001), Architekt
Weltreise Dezember 1931 u.a. nach Japan,

"Japanische Wohnkultur" in: Baugilde, 1933, Heft 214, S.657-672 (Digitale Fassung in Heidelberger historische Bestände - digital)

"Ausstellung Keramiken der Hentrich-Japan-Sammlung"



Richard Neutra ノイトラ・リチャード・ジョセフ (1892 - 1970)
Seit 1911 Studium Architektur an der TH Wien, 1912 Bauschule von Adolf Loos, seit 1919 TH Zürich1921/22 Assistent Erich Mendelsohns in Berlin. 1923 in die USA, Assistent von Frank Lloyd Wright, New York. Arbeit bei William Holabird und Martin Roche in Chicago. Seit 1925 selbständiger Architekt in Los Angeles nieder. 1929 amerikanischer Staatsbürger. Prof. Harvard University (Video)

Erste Schriften zur japanischen Architektur >>> Neutra in Japan












1932



Tetsuro Yoshida 吉田鉄 (1894-1956)
Bahnbrechende Bücher über japanische Architektur:

"Der japanische Garten", Tübingen, Ernst Wasmuth, 1956
Japanische Architektur“, Tübingen, Ernst Wasmuth, 1952
Das japanische Wohnhaus“, Wasmuth, 1935.






1933












1903



Georg de Lalande ラランド・ゲオルグ・ド (1872-1914)


1923


Sutemi Horiguchi (1) (2) (1895-1984)
Besuch 1.Bauhausausstellung in Weimar


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok