Quellen zur Fröbelpädagokik in Japan



Zurück zum Lebensbild "Clara Matsuno"

Ishibashi, Tetsunari: „Der erste Fröbelsche Kindergarten in Japan. Die Gründung des an die Tokioter Pädagogische Hochschule für Frauen angeschlossenen Kindergartens und seine Praxis der Kleinkindererziehung im Anfangsstadium." Weinheim u.a., 2001 (Sammelwerksbeitrag)

Kiuchi, Yoichi „Friedrich Fröbel und der Orientalismus,“ S.86ff,  In: Heiland, Helmut & Neumann, Karl (Hrsg.): „Fröbels Pädagogik verstehen, interpretieren, weiterführen. Internationale Ergebnisse zur neueren Fröbelforschung.“Würzburg 2003

Mitzenheim, Paul: "Adolf Douai - Vermittler Fröbelscher Ideen nach den USA und Japan". Weinheim 1998 (gedruckt; Sammelwerksbeitrag)

Mitzenheim, Paul: "Wie gelangten die pädagogischen Ideen Friedrich Fröbels nach Japan". 1995 (gedruckt; Zeitschriftenaufsatz)

Ogasawara, Michio: „Drei Typen der Fröbel Rezeption in Japan“, S. 37ff
In:Heiland, Helmut & Neumann, Karl (Hrsg.): „Fröbels Pädagogik verstehen, interpretieren, weiterführen. Internationale Ergebnisse zur neueren Fröbelforschung.“Würzburg 2003

Sakai, Reiko: „Sozo Kurahashi als Beispiel der Fröbel Rezeption im Zeitalter der ‚Neuen Erziehung‘ der Taisho Ära“; S.166
In:Heiland, Helmut & Neumann, Karl (Hrsg.): „Fröbels Pädagogik verstehen, interpretieren, weiterführen. Internationale Ergebnisse zur neueren Fröbelforschung.“Würzburg 2003

Sekikawa, Etsuo: "
Japanische Bildungsreformen - in wechselseitiger Beziehung mit deutscher Pädagogik -"

Shirokawa, Yoko: „
Japan’s Early Education and Child Care Departing from Their Foundations“,
(Japanischer Artikel 日本語)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.