Eisenhart-Rothe, Artur von (1929-2005), Kaufmann, DIHKJ Präsident 商人, ドイツ商工会議所の会長、ドイツ学園の理事

Informationen & Quellen 参考文献


Correns Corporation
(Zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Präsidenten der DIHKJ seit Gründung

1962 - 63   Dr. Kurt Meißner

1963 - 67   Dr. B. Bunge

1967 - 68   G.L. Heise

1968 - 69   Dr. H.A. Bendig

1969 - 70   A. Zernecke

1970 - 73   E. Heise

1973 - 75   R. Einsel

1975 - 76   A. Zernecke

1976 - 78  M. ten Brinck

1978 - 80   Dr. H. F. Jung

1980 - 82   A. O. Staerker

1982 - 84   A. Dienst

1984 - 85   A. von Eisenhart-Rothe

1985 - 86   K. Lindhorst

1986 - 89   Dr. H. J. Beck

1989 - 91   Dr. P. J. Klein

1991 - 94   Folker Streib

1994 - 96   Dr. Georg Bissen

1996 - 97   Dr. R. Gündling

1997 - 99   Dr. L. H. Bonacker

1999 - 01   R. H. Jahn

2001 - 03   Ralf Wilde

2003 - 06   Prof. Dr Peter Baron

2006 - 10   Günter Zorn

2010 - 10   Arno Tomowski

2010 -       Otto F. Benz
-----------------------------------------------------

Ehemalige Vorstandsvorsitzende und Vorstandsmitglieder Deutsche Schule Tôkyô Yokohama

Deutscher Schulverein Tôkyô


Erich Heise (Vorsitzender;
siehe unter Richard Heise)

Rudolf Bürgi (Vorsitzender 1979 (?)-1981)

Jürgen Falter (Vorsitzender 1981-1984)

Erhard Reiber (Vorsitzender 1984)

Reinhard Einsel   (Vorsitzender1984-1992)

P.Paeben (1992-)


Dr. Alexander Bürkner
(1992-1998)

Christian Lutz (1998- 2000 )

Christine Eilers (2000-2001)


Fuyuki Nakajima (2001-2002)

Manfred Flick (2002-2005)

Dr. Judith Coulmas (2005-2011)

Stiftung Deutsche Schule Tôkyô Yokohama)

Frau Barbara Johansson (Vorsitzende 2011-)


Vorstandsmitglieder


Klaus Becker

Artur von Eisenhart-Rothe

Ilka Eckhoff

Alfred Stüber

-------------------------------------------

Dem Gemeinwohl verpflichteter Kaufmann alter Schule

Artur Eisenhart-Rothe, Inhaber der Handelsfirma Correns Corporation, war einer der bedeutensten deutschen  Kaufleute in Japan nach dem 2. Weltkrieg. Er lebte und wirkte in Japan fünf Jahrzehnte.

Darüberhinaus stellte er seine Schaffenskraft ehrenamtlich vielen gemeinnützigen Organisationen in Japan und Deutschland zur Verfügung, in besonderem Masse der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Japan (DIHKJ), der Carl-Duisberg Gesellschaft und fast zwei Jahrzehnte im Vorstand der Stiftung Deutsche Schule Tôkyô sowie der Correns Stiftung.

Für sein Wirken ist Artur Eisenhart-Rothe vielfach von deutschen und japanischen  Institutionen ausgezeichnet worden.

(Zum Vergrößern bitte die Abbildungen anklicken)


Interview mit Artur von Eisenhart-Rothe durch den Schuldirektor der Deutschen Schule Tôkyô-Yokohama (DSTY), Günter Miller. In: "Freunde", Dezember 1998:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.